Eric Lindemans: mein Lieblingsprodukt von Nikwax … und mehr …

Diesen Monat möchten wir Ihnen Eric Lindemans vorstellen, unseren langjährigen Nikwax-Verkaufsleiter für die Benelux-Länder. Wir haben Eric in den letzten zwei Jahren nicht so oft gesehen, wie wir es gerne getan hätten, wegen Sie-wissen-schon-was. Deshalb haben wir uns sehr gefreut, ihn letzten Monat in unserem Headquarter in East Sussex endlich wieder persönlich zu treffen. Hier erzählt Eric, warum er Wool Wash so gerne benutzt, informiert uns über die Nikwax-Hütte in Reewijk und erzählt ein wenig über sich selbst …

Wie lange arbeiten Sie schon bei Nikwax und was ist Ihre Aufgabe in der Firma?
Ich arbeite seit 2006 für die Marke als Verkaufsleiter für die Region Benelux, die Belgien, die Niederlande und Luxemburg umfasst. Vor Nikwax habe ich an einem ganz anderen Ort gearbeitet – bei Media Markt, einer deutschen multinationalen Ladenkette für Unterhaltungselektronik. Sie haben über 1000 Filialen in Europa. 

Was ist Ihrer Meinung nach das Beste an Nikwax?
Nikwax ist ein sehr ehrliches und transparentes Unternehmen, was für mich sehr wichtig ist. Wir tun einfach, was wir sagen, und das schon seit über 45 Jahren.  

Welches ist Ihr Lieblingsprodukt von Nikwax und warum?
Wool Wash ist zweifellos mein Lieblingsprodukt! Ich liebe das Material Wolle, weil es mich im Sommer kühl und im Winter warm hält, und Wool Wash hält meine Wollkleidung in perfektem Zustand. Das Wetter in den Niederlanden kann sich schnell und ohne Vorwarnung ändern – von kalt bis heiß, von leichten Regenschauern bis hin zu Stürmen, so dass es wichtig ist, dass meine Kleidung den Anforderungen gerecht wird (ich lebe in einem Land, in dem Frösche heimisch sind!). Wollkleidung, die mit Wool Wash behandelt wurde, trocknet 70 % schneller als unbehandelte Wolle, und ich verwende es auch gelegentlich für synthetische Basisschichten.

Welche Aktivitäten genießen Sie in der freien Natur?
Ich fahre sehr gerne Ski und gehe wandern, aber auch segeln, tauchen, schnorcheln und Kajak fahren – ich verbringe viel Zeit auf dem Wasser!

Erzähl uns von der Nikwax-Hütte in einem niederländischen Naturschutzgebiet …
Vor ein paar Jahren haben wir beschlossen, dass wir einen Showroom brauchen, der die Werte von Nikwax widerspiegelt, und es ergab sich die Gelegenheit, eine Hütte in Reewijk in der Nähe des Flusses De Lansing zu mieten. Dieses wunderschöne, preisgekrönte Naturschutzgebiet ist nur mit dem Boot zu erreichen, umfasst mehr als 5 Hektar und beherbergt eine geschützte Flora und Fauna, darunter gelbe Schwertlilien, Orchideen, Grasmücken, Ringelnattern, Iltisse, Kreuzkröten, Karpfen, Eisvögel und Eulen. Wir vermieten die Hütte für einen minimalen Betrag, weil wir helfen, das Naturschutzgebiet zu pflegen, was uns sehr entgegenkommt und wofür Nikwax steht. Die Besucher unserer Hütte erleben Nikwax in der Natur und erhalten ein tieferes Verständnis für die Marke Nikwax und ihre Produkte. 

Wir sind auch stolz darauf, dass unsere Nikwax-Hütte praktisch keinen Kohlenstoff-Fußabdruck hat. Wir verwenden Solarzellen für die Stromversorgung, eine Trockentoilette für die Kompostierung, UV-Planen über der Veranda schützen die Besucher vor UV-Licht und spenden Schatten, und wir kochen mit Holz, wo es möglich ist.

Gibt es eine Erinnerung an die Arbeit bei Nikwax, die Sie besonders beeindruckt hat?
Vor 4 Jahren nahm ich an einem europäischen Treffen im Vereinigten Königreich teil. Da ich ohnehin in das Vereinigte Königreich reisen wollte, beschloss ich, meinen Familienurlaub um diese Reise herum zu planen und die wunderschöne Landschaft im Südosten Englands zu erkunden. Großzügigerweise lud Nick Brown, der Gründer von Nikwax, meine Familie und mich ein, zwei Wochen lang als seine Gäste in seinem Haus zu wohnen, während wir die Gegend erkundeten. Diese Erinnerung ist für mich besonders beeindruckend, weil Nikwax wie eine Familie ist.

Wo wandern Sie am liebsten in den Niederlanden?
Definitiv (Nord-)Texel und der Slufter, eine große Salzwiese zwischen zwei Sanddeichen. Sie ist aufgrund ihrer Lage an der Nordseeküste ungewöhnlich – hier wachsen nur Pflanzen, die Salzwasser vertragen, und sie färbt sich im Sommer durch den blühenden Seelavendel lila. Auch Eiderenten und Feldlerchen nisten in dem Gebiet.

Ich kam zum ersten Mal mit 15 Jahren nach Texel und habe in jenem Sommer Freunde fürs Leben gefunden. Ich versuche, mindestens einmal im Jahr nach Texel zu fahren, und mein Traum ist es, mich dort zur Ruhe zu setzen, damit ich ein paar Mal pro Woche auf den schönen Wegen wandern kann und nicht nur einmal im Jahr!

Und wo wandern Sie am liebsten im Vereinigten Königreich?
Der Lydford Gorge Walk des National Trust in Devon mit dem beeindruckenden 30 m hohen Wasserfall White Lady. Mir hat der Besuch dort sehr gut gefallen – überall schöne Vegetation und nie ein gerader Weg. Ich möchte dorthin zurückkehren und noch mehr entdecken!

Erzählen Sie uns von einem Umweltprojekt, das Ihnen am Herzen liegt
In Zeeland, wo ich wohne, wurde von  dem Nationalen Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt (RIVM) eine Warnung herausgegeben, dass wir nicht mehr als einen Fisch pro Jahr aus dem Meer essen sollten, da die Gefahr der Aufnahme von PFAS besteht. Der durchschnittliche Niederländer nimmt bereits zu viele dieser schädlichen Stoffe über die Nahrung und das Trinkwasser auf, und in Zeeland wird darauf gedrängt, die Aufnahme von PFAs so weit wie möglich zu reduzieren. Daran glaube ich wirklich, und ich habe meine Ernährung entsprechend den Empfehlungen des RIVM angepasst,

Erzählen Sie uns etwas über die Niederlande, das wir noch nicht wissen …
Alle reden immer von Amsterdam als dem Ort, den man unbedingt gesehen haben muss, aber in Texel und Rotterdam werden Sie die wahren Niederlande entdecken. Texel bietet wunderschöne Strände und Naturschutzgebiete, während Rotterdam für seine fantastische moderne Architektur und seinen Hafen, den größten Europas, bekannt ist. Diese Orte würde ich Besuchern jederzeit eher empfehlen als Amsterdam!