Top-Tipps für Sommer-Festivals

DerwentWater-32A

Ob Musik-Festivals, kulinarische Spektakel oder Abenteuer-Camps in der Wildnis – sie alle haben eines gemeinsam: Für ein paar Sommertage lebt man im Freien! Mit Festivals wird heutzutage viel Geld verdient, denn jedes Jahr gehen die Besucherzahlen in die Hundertausende. Mit etwas Planung kannst du die Sache ganz entspannt angehen und voll und ganz genießen.

Checke deine Ausrüstung!
Lass‘ dein Zelt ein bisschen auslüften, damit es nicht muffig riecht! Muss es gereinigt werden, dann verwende Nikwax Tent & Gear SolarWash, das sämtliche Verschmutzungen innen wie außen gründlich entfernt. Das Synthetikmaterial deines Zeltes ist dann außerdem gegen schädliche ultraviolette Strahlung (UV) geschützt, die die Reissfestigkeit des Stoffes beeinträchtigen kann. Hast du dein Zelt ausgiebig genutzt, erneuere die wasserabweisenden Eigenschaften des Außenstoffs mit Nikwax Tent & Gear SolarProof. Die Lebensdauer deines Zeltes kann mit diesen Spezialpflegeprodukten effektiv verdoppelt werden!

Stelle sicher, dass du Heringe und Hammer sowie eine Bodenmatte dabei hast, damit du nicht direkt auf hartem, steinigem und unbequemem Untergrund schlafen musst. Es ist auch eine gute Idee, mit dem Zelt gleichzeitig deinen Schlafsack auszulüften.

tenttestsA

Grundlegendes
Die Nächte können kalt werden – normalerweise friert man in der ersten Nacht garantiert, weil man sich erst an das Schlafen im Freien gewöhnen muss. Denke also an etwas Extrawäsche und an dicke Socken, damit es dir im Schlafsack mollig warm ist.

Es kann jederzeit regnen, wenn du also keine Regenjacke hast, besorge dir einen Festival-Poncho, der sich leicht in deiner Tasche verstauen lässt und den du immer zur Hand hast.

Klopapier! Ganz egal, welche Art von Festival du besuchst: Nach Tag 1 haben die Dixi-Klos mit Sicherheit kein Toilettenpapier mehr.

Feuchte Reinigungstücher – die einfachste Art, sich einigermaßen sauber und frisch zu halten. Bei Festivals gibt es oft Duschen, die meisten Besucher stellen sich jedoch darauf ein, sich ein – zwei Tage nicht gründlich zu waschen. Eine Packung Reinigungstücher sorgt dafür, dass du trotzdem angenehm riechst und dich weitaus besser fühlst.

Ein mobiles USB-Ladegerät ist wichtig, denn Smartphones haben in der Regel nicht die längste Akkulaufzeit. Wenn du deine Freunde aus den Augen verlierst oder dringend jemanden anrufen musst, dann kann dieses Gerät dafür sorgen, dass dein Smartphone länger einsatzbereit ist.

Eine kleine Taschenlampe – damit du nachts die Toiletten findest. Oder dein eigenes Zelt, ohne über die der anderen Besucher zu stolpern.

headlampA

Leichtes Gepäck
Mit Sicherheit wirst du ziemlich weit von der Stelle entfernt parken, an der du dein Zelt aufschlägst. Wenn du zu viel einpackst, wirst du schon vom Schleppen müde. Besonders, wenn es auch noch regnet und du durch Schlamm und Matsch waten musst.

Packe Sachen zum Drunter- und Drüberziehen, damit du dich dem Wetter entsprechend anziehen kannst und dich immer wohlfühlst. Wenn du Funktionswäsche mitnimmst, dann bereite sie vorher mit Nikwax BaseFresh vor – es desodoriert und verhindert, dass sich im Stoff Körpergeruch ansammelt. Außerdem kannst du es ganz einfach zusammen mit deinem herkömmlichen Waschmittel anwenden!

splashingA

Bewahre Wertgegenstände sicher auf
Lass‘ nichts von größerem Wert in deinem Zelt. Leider sind Langfinger bei jedem Outdoor-Festival aktiv.

Achte auf dein Geld! Festivals bieten heute oft Geldautomaten vor Ort, überlege die aber, ob es nicht sicherer ist, die Karten zu Hause zu lassen und nur Bargeld mitzunehmen. Achte darauf, dass du deine Brieftasche oder Bargeld immer absolut sicher und direkt am Körper trägst. Ideal sind Umhängetaschen, die du seitlich oder vor dir trägst und so im Auge behalten kannst, im Gegensatz zu Rucksäcken, bei denen du nicht siehst, wenn sich jemand hinter deinem Rücken daran zu schaffen macht.

Hab‘ Spaß! Mit Verantwortungsgefühl…
Lerne deine Mit-Camper kennen – Festivals sind wirklich soziale Events. Verhalte dich aber auch respektvoll anderen gegenüber und dem Standort angemessen, insbesondere nachts, wenn die Leute schlafen wollen. Genieße alles, was das Festival dir bietet. Das Leben im Freien kann tolle Erinnerungen schaffen und fantastische neue Erfahrungen bringen. Und wenn es dann Zeit ist, nach Hause zu fahren, verhalte dich verantwortungsbewusst und nimm‘ alle deine Sachen wieder mit. Der meiste Müll, einschließlich Zelte, die die Leute bei Festivals zurücklassen, endet auf Müllhalden. Nimm‘ alles wieder mit und entsorge es verantwortungsvoll.

Hiking-4A