Nikwax-Markenpartner sagt klar und deutlich: “Keine PFCs!“ und fordert mehr Umweltverantwortung

SI-add-Danka-Peter_1

Sympatex ist führender Hersteller von High-Tech-Funktionsmaterialien für Bekleidung, Schuhe und Accessoires sowie für Arbeits- & Sicherheitsbekleidung – und seit vielen Jahren Nikwax-Partner. Das in München ansässige Unternehmen empfiehlt seit langem Nikwax TX.Direct Imprägniermittel als optimales Pflegemittel für ihre hochfunktionellen Membrantechnologien und Textilien.

Für all diejenigen, die sich in der Freizeit oder für den Sport gerne in der Natur aufhalten, sowie für diejenigen, deren Beruf sie nach draußen schickt, ist es von absoluter Wichtigkeit, dass die getragene Bekleidung optimal gegen die Elemente schützt. Idealerweise sollte sie bei jedem Wetter und jeder Aktivität gegen Nässe schützen und den Körper auf optimaler Temperatur halten. Daher liegt der Fokus von Sympatex darauf, eine Membran zu entwickeln, die zu 100% wasser- & winddicht und gleichzeitig atmungsaktiv genug ist, um dem Endverbraucher maximalen Komfort und Wetterschutz zu bieten.

Die von Sympatex entwickelten Membranen sind nicht nur PTFE- sondern auch PFC-frei. Stattdessen folgt das Unternehmen sich selbst auferlegten strengen ökologisch verantwortlichen und nachhaltigen Prinzipien. Diese Umweltverantwortung liegt nahe an den Werten und Glaubenssätzen von Nikwax, wodurch eine ganz besondere Partnerschaft entstanden ist; und was gibt es Besseres für den Outdoorenthusiasten unter uns zu wissen, dass die Bekleidung, die man trägt, weder mit Chemikalien behandelt noch Herstellungsprozessen unterworfen wurde, die unserer Natur, die wir so sehr lieben, irreparablen Schaden zufügen.

Bereits seit 2008 bietet der Marktführer unter den ökologischen Herstellern von Membran- und Funktionstextilien PFC-freie DWR-Ausrüstungen für seine Laminate und ging mit dieser Entscheidung einen weiteren großen Schritt auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit innerhalb des Unternehmens.

sym_262_Produkt_RecycledMembran_245x210_RGB_72dpi

„Wir sind nicht nur der Meinung, dass jeder für die Konsequenzen seiner Schritte selbst die Verantwortung übernehmen muss. Vielmehr sind wir davon überzeugt, dass dies der einzige Weg zum Erfolg – vor allem in der Textilindustrie – ist. Die Forderung nach mehr Nachhaltigkeit in der Textilindustrie wird immer größer“, erklärt Dr. Rüdiger Fox, Geschäftsführer von Sympatex Technologies. Aus diesem Grund kündigte Sympatex an, seinen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren und bis 2020 völlig schadstofffreie und recycelte Produkte anzubieten.

Vor kurzem stellte Sympatex seine „guaranteed green“ Membran vor, die als erste ihrer Art völlig klimaneutral hergestellt werden kann. Die Produktion eines Sympatex Copolymers produziert 50x weniger CO2 im Vergleich zu einem PTFE-Polymer – und selbst das wird ab sofort ausgeglichen. So errechnet Sympatex die verbliebenen CO2-Emmissionen der jährlichen Membranproduktion und gleicht diese über die in München ansässige Organisation ClimatePartner aus, um auf diese Weise absolut klimaneutral zu sein und so verstärkt zum Umweltschutz beizutragen.

Der klimaneutrale Fokus im Hause Sympatex passt bestens zum strengen Umweltethos von Nikwax, der weltweit ersten und einzigen Pflegemittelmarke, die ihren ökologischen Fußabdruck für die letzten 40 Jahre ausgeglichen hat und der von Greenpeace zum „Detox Champion“ ernannt wurde. Nikwax gleicht sämtliche CO2-Emmissionen aus dem operativen Betrieb durch Spenden an den World Land Trust aus, dessen „Carbon Balance“-Programm sich auf die Wiederaufforstung von Regenwäldern und die Wiederherstellung von zerstörten Lebensräumen konzentriert. So kann Nikwax beim Erhalt gefährdeter Ökosysteme mithelfen, was dem Outdoorunternehmen besonders am Herzen liegt.

SI-add-Davide-Cantelli_1